Alumni-Weinhachtstreffen

Das hat mich heute schwer beeindruckt: zu einer recht zwanglosen nachmittäglichen Weihnachtsfeier sind die Alumni tatsächlich weit angereist. Wir haben die Gelegenheit genutzt und für Emma loves J.I.M geworben. Natürlich gab es auch Vorträge zu Güterwagen 4.0 und Predictive Braking, so halten wir unsere Absolventen dann über ihren Lebenszyklus in der Bahnindustrie auf dem neuesten Stand.

Bei der Gelegenheit:

Pünktlich zu Weihnachten versenden wir unseren äußert seltenen Newsletter, hier könnt Ihr ihn abonnieren:

Meldet Euch für unseren Newsletter an (kommt selten…)

* indicates required



View previous campaigns.


Brake Friction 2017 – Friction Enhancer Modelling

Following my presentation on digitisation of freight rail, Katharina presented our work together with Nowe to come up with a model of friction enhancer behaviour and effects. The work shows her novel approach to strip theory that can calculate the adhesion area considering friction enhancers very efficiently.

The work now needs to be carried further calibrating and validating the model.

Brake Friction 2017

Another year passed. The second annual brake friction conference, once again in Derby and I have the opportunity to present a part of my work on automation of (legacy) brake systems. This may help to get automated and autonomous trains on track soon.

In the picture, you see a Cascade Classifier trained to detect brake equipment on the wagon side. As you can guess, plenty of data is required to train such AIs – which are not collected in the railway sector currently. For all those interested in the slides, download them here.

Transrail Paris – ETCS Braking Curves


Maybe this is due to being invited after another presentation at SmartRail, for the valued reader of my blog the topic is not totally new… However, for all of you that want to see the slides (again): they can be downloaded here.

BTW: the paper won a best young scientist award at PHM Asia Pacific this summer, so why not try it? The full paper is Creative Commons Licensed and can be found on ResearchGate.

Konstruktionsaufgabe für Erstsemester 

Unsere Erstis wurden gleich ins kalte Wasser geworfen: nach zwei Wochen Studium ein Fahrzeug, mit dem das Maskottchen Bahonnie Bier nachholen kann.


Sieht doch vielversprechend aus!

Über drei Pfund Masterarbeit…

…hat Kenneth-Bryan Hytrek eingereicht und heute hervorragend verteidigt. In seinem umfangreichen Werk geht es ausgerechnet um die Entwicklung eine Strategieprozesses für kleine Unternehmen. Der Prozess ist viel schlanker, als ist der Umfang der Arbeit vermuten lässt und führt zu äußerst interessanten Resultaten, wie er in einem Anwendungsbeispiel demonstriert hat.


Kenneth ist Mitgründer des Unternehmens Leanovate und konnte die Ergebnisse im Unternehmen bereits einsetzen. Herzlichen Glückwunsch!

Rail PHM Panel at the Conference of the Prognostics and Health Management Society

After two days of Conference and Deep Learning Workshop connecting with a surprisingly high number of railway professionals working on PHM topics, it is time to face their questions and discuss current issues during the Rail PHM Panel Session.

Parham Shahidi of PARC kindly invited

  • Wan-Jui Lee (NS/Dutch Railways),
  • Brad Hopkins (Bluvision),
  • Milad Hosseinipour (Amtrak),
  • David Siegel (Predictronics)
  • and me

to join hin in the panel session.

Find my introductory slides here.

REBROADCAST: Mathematiker-Witze

Nachdem ich heute die Studierenden des Mathe-Vorkurses in ihr zweites Wochenende als Studis verabschieden durfte: viel Spaß mit dem Mathematiker-Witzen – gab es schonmal hier in 2014:

(Nicht nur) für die Studierenden des Mathematik-Vorkurses: Mathematikerwitze – von Mathematikern, größtenteils über Mathematiker oder über Mathematik. Zugegeben, manche erfordern ein paar Semester Mathe-Studium, aber was soll’s… Link zum PDF

Vorkurs Mathematik: Funktionen

Endlich wieder Erstsemester! Und davon jede Menge im Mathe-Vorkurs – gut so!

Heute ging es um Funktionen, falls Ihr euch das nochmal von einem Profi ansehen möchtet, ich empfehle den Kollegen Loviscach:

Und weil probieren ja über studieren geht, klickt euch doch mal durch WolframAlpha!

Bachelor- und Master-Reigen geht weiter!

Das Semesterende hat mir heute drei (!) weitere Kolloquien beschert:

  • Jennifer Hoffmann mit einer Arbeit zum Auswuchten von Rotoren bei Hochvakuum-Pumpen
  • Benjamin Lieck hat menschliche Fehler beim Rangieren unter anderem mittels SHERPA und HFACS-RR untersucht 
  • Tobias Wall hat den Prototypen der Bremse 4.0 ausgelegt und die Anforderungen an die Komponenten ermittelt 

Herzlichen Glückwunsch Euch!