Das Semesterende hat mir heute drei (!) weitere Kolloquien beschert:

  • Jennifer Hoffmann mit einer Arbeit zum Auswuchten von Rotoren bei Hochvakuum-Pumpen
  • Benjamin Lieck hat menschliche Fehler beim Rangieren unter anderem mittels SHERPA und HFACS-RR untersucht 
  • Tobias Wall hat den Prototypen der Bremse 4.0 ausgelegt und die Anforderungen an die Komponenten ermittelt 

Herzlichen Glückwunsch Euch!

Ok, zugegeben, mit Pflügen hat er sich nicht beschäftigt – aber immerhin mit landwirtschaftlichen Maschinen und dort insbesondere mit der Auslegung einer zentralen Beschickungsanlage für Einzelkornsämschinen. Aha? Eine Einzelkornsämaschine sorgt dafür, dass im z.B. Maisfeld die Pflanzen schön regelmäßig stehen und jede den Platz für ihr Wachstum bekommt. Nicht unbedingt Rocket Science, aber doch weit mehr sophisticated, als man gemeinhin auf dem Feld vermuten würde.


Wir sehen Johannes zum Masterstudium im Herbst wieder, bis dahin viel Spaß mit dem Bachelor!